Zapfart

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Zapfart bestimmt, wo und wie das Gas bei einem Gasdrucklader abgezapft wird.

Es gibt folgende wichtige Zapfarten:

  • Gasentnahmebohrung, diese kann sich an einer fast beliebigen Stelle am Lauf befinden und zapft dort Pulvergase für das Gassystem ab.
  • Gasentnahmebohrung an der Mündung: Geringe Zapfzeit, neidiger Druck. Das Schwingverhalten des Laufen wird wenig beeinträchtigt.
  • Gasentnahmebohrung nah am Patronenlager: Lange Zapfzeit, hoher Druck. Das Schwingverhalten des Laufen wird stark beeinträchtigt.
  • Gasentnahmebohrung in der Mitte: Mittlere Zapfzeit, mittlere Druck, gilt als Ideal. Das Schwingverhalten des Laufen wird wenig beeinträchtigt.
  • Gasentnahmebohrung oben: Gassysteme mit Langhub verhindern Ladestreifen bei unten angebrachtem Magazin, gelten heute als Ideal.
  • Gasentnahmebohrung unten: Gassysteme müssen um ein unten angebrachtes Magazin drumrum geführt werden.
  • Gasentnahmebohrung seitlich: Stören weder Ladestreifen Beladung, noch das Magazin. Sorgen aber für seitliche Destabilisierung beim Schuss.
  • Staudüse, diese befindet sich an der Mündung der Waffe und Zapft dort gestaute Pulvergase für das Gassystem ab.

Quellen