Walther

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Deutscher Traditionswaffenhersteller. Seit 1886 bis zum Ende des zweiten Weltrieges in Zella - Mehlis (Thüringen) ansässig. Nach dem Krieg wurde die Firma am Standort Ulm an der Donau neu gegründet.

Die Neuauflage der Pistole Walther P38 (bis 1945 gefertigt) wurde als P1 1955 bei der Bundeswehr eingeführt. Es folgten Walther P 5 und Walther P88.

Seit Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts befindet sich die Firma im Besitz von Umarex. Neben der Polizeipistolle P99 in verschiedenen Ausführungen werden derzeit nur noch kleinkalibrige Sport- und Luftdruckwaffen gefertigt.

International bekannt geworden ist die Firma durch die Roman- und Filmfigur James Bond. Dieser führte eine Walther Pistole - das 1929 entwickelte Modell PPK im Kaliber 7,65mm, welche je nach Bedarf mit einem Schalldämpfer ausgestattet war. In den neueren Filmen verwendet Bond eine P99. Im aktuellen (2008) allerdings wieder die PPK.


Fa. Carl Walther [1]


--Der SID 13:28, 27. Jan. 2009 (CET)