Waffenfachsprachen

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Waffenfachsprachen bezeichnet man eine Reihe von Fachsprachen, wie sie in verschiedenen Bereichen gesprochen wird, welche mit Waffen zu tun haben. Dabei gibt es in der deutschen Waffenfachsprache die Besonderheit, dass es nicht eine Fachsprache gibt, sondern verschiedene. Dies hat historische Gründe, da die Fachbereiche meist stark von einander getrennt waren. In anderen Sprachen wie dem Englischen tritt dieses Phänomen so gut wie nicht auf, welches auch als Büchsenmachers Babylon bezeichnet wird.

Aktuelle Waffensprachen

Allgemeine Waffensprache

Auch Allgemeine Waffenfachsprache . Obwohl sich heutige Autoren und umfassend informierte Fachleute sehr viel Mühe geben, die aktuell Waffenfachsprache auf einen Nenner zu bringen, so funktioniert dies jedoch nur eingeschränkt. Von einer allgemeinen Waffenfachsprache ist das Deutsche weit entfernt. Die Sprache, welche man am ehesten als Allgemeine Waffenfachsprache bezeichnen könnte ist die moderne Sprache der Büchsenmacher.

Büchsenmacher Waffensprache

Auch Büchsenmachersprache ist die Sprache der modernen Büchsenmacher. Da Büchsenmacher den Umgang sowohl mit Jägern, Sportschützen und Behörden lernen, ist ihre Fachsprache die universellste der deutschen Waffenfachsprachen und wird deswegen oft als allgemeine Waffensprache bezeichnet. Trotzdem gibt es Unterschiede in den sogenannten Dialekten, diese sind jeweils nach der Ausbildungsstätte benannt. So existieren der Shuler Dialekt, der Ehinger Dialekt und der österreichische Ferlacher Dialekt.

Jäger Waffensprache

Diese ist Teil der Waidmannssprache und so stark von einer starken Tradition geprägt. Oft stammen die Begriffe noch aus einer anderen Zeit und wirken auf nicht Waidmänner oft altbacken.

Beispiele für Abweichungen:

Bundeswehr Waffensprache

Die Waffenfachsprache der Bundeswehr orientiert sich stark den den jeweiligen Dienstvorschriften. Da diese auf einfache Verständlichkeit und weniger auf Kohärenz mit den anderen Sprachen ausgelegt ist ergeben sich einige Abweichungen.

Beispiele für Abweichungen:

Sportschützen Waffensprache

Auch Sportschützensprache, ist eine Stark von der Waffensachkundespüfung und dem Waffengesetzt geprägte Sprache. Da Letzteres in Behördendeutsch verfasst wurde weicht die Sprache der Sportschützen oft stark ab. Zudem kommt, dass viele Sportschützen dazu neigen sich eher englische Fachbegriffe anzueignen, als deutsche. Dies führ oft zu einer deutsch-englischen Mischsprache.

Beispiele für Abweichungen:

Beispiele für falsch verwendete Begriffe:

Technische Waffensprache

Auch Ingenieursprache oder Physiksprache ist eine Fachsprache, welcher sich weniger an den Traditionen der Büchsenmacherei orientiert, sondern an der technisch physikalischen Sprache, wie man sie im Zuge eines Ingenieurstudiums lernt. Dementsprechend kommt es mit unter zu starken Abweichungen. Es gibt immer wieder Vorstöße von verschiedenen Autoren, welche eine Übernahme dieser Sprache in die allgemeine Waffen befürworten.

Beispiele:

Videospiel Waffensprache

Auch Gamersprache, ist die Sprache der Konsumenten von Videospielen mit Waffenbezug. Bei ihrer Sprache bedienen sich die meisten Gamer nicht der deutschen Waffenfachsprache sondern den meist fehlerhaften Übersetzungen der Spiele, englischen Begriffen oder eigenen Wortschöpfungen.

Beispiele für falsch verwendete Begriffe:

Alltags-Waffensprache

Auch Umgangssprache ist die Sprache der Allgemeinheit, die in ihrem Alltag nicht viel mit Waffen zu tun hat.

Beispiel: Colt, als Synonym für Revolver. Maschinengewehr, als Synonym für alle Schnellfeuerwaffen.

Kostüm-Experten Sprache

Ach Gunning-Krugerisch ist eine Sprache einer Reihe von selbsternannten Waffenexperten. Diese ist geprägt von falsch verwendeten und selbst ausgedachten Begriffen.

Zudem die üblichen Verwechslungen von Beladehilfen, Lademethoden, Mündungsfeuermodulatoren usw.

Historische Waffensprachen

NVA Waffensprache

Die Waffenfachsprache innerhalb der Nationalen Volksarmee der DDR weicht in einigen Punkten stark von der heutigen allgemeinen Waffenfachsprache ab. Zu beachten ist allerdings, dass die NVA Waffensprache nicht synonym mit der zivilen Waffenfachsprache der DDR zu verstehen ist.

Beispiele:

Wehrmacht Waffensprache

Auch Waffensprache der Wehrmacht, ist wie die Waffenfachsprache der Bundeswehr und der NVA auch eine von Dienstvorschriften geprägte Fachsprache, welcher aber weniger Stark von der allgemeinen Waffensprache abweist, als man dies vermuten würde.

Beispiele:

Deutsches Heer Waffensprache

Auch Waffensprache des Deutschen Heeres, ist der Waffenfachsprache welche von der Kaiserlich deutschen Armee von 1871 bis 1918 gesprochen wurde. Sie orientiert sich wie die Waffenfachsprache aller Armeen an Dienstvorschriften. Dabei ist die Sprache eindeutig Preußisch geprägt.

Beispiele:

Übersicht

Büchsenmacher Sportschützen Jäger Bundeswehr Wehrmacht Deutsches Heer NVA Gamer
Patronenabmessung Kaliber* Kaliber (ohne mm) Patronensorte Munitionssorte Patronensorte Kaliber*
Lauf Lauf Lauf Rohr Lauf Lauf Lauf
Abgesetzter Pistolengriff Abgesetzter Pistolengriff Pistolengriff
Selbstlader Halbautomat* Selbstlader Selbstlader Selbstlader Selbstlader Selbstlader Trigger Sturmgewehr*
Sturmgewehr Sturmgewehr Maschinenkarabiner, Sturmgewehr Maschinenpistole*
Präzisionsgewehr Präzisionsgewehr Feldbüchse Scharfschützengewehr Scharfschützengewehr Scharfschützengewehr Scharfschützengewehr Sniper*
Granatgerät Granatpistole Granatgerät Granatwerfer*
Panzerbüchse Panzerbüchse Panzerbüchse Panzerbüchse Raketenwerfer*
Mörser Granatwerfer Minenwerfer Granatwerfer Mörser

Mit einem Astrix (*) gekennzeichnete Begriffe werden aus heutiger Sicht falsch verwendet.

Quellen