Vogelschreck

Aus WaffenWiki
Version vom 29. Dezember 2011, 14:53 Uhr von Fly123 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vogelschreck oder Starenschreck sind eine Art von pyrotechnischer Munition.

einzelne Pyro Knallpatrone

Als Bezeichnung findet man auch Pyro-Knallpatrone, Knallpatrone, oder eng. Bird Banger. Die pyrotechnische Munition mit einem Durchmesser von 15mm wird dabei mit Hilfe von Platzpatronen aus Signal- und Schreckschusswaffen mit einem entsprechenden Aufsatz verschossen. Die Entlastungsbohrungen der Abschussbecher sorgen dafür, dass bei jedem in Deutschland zugelassenen Schreckschusskaliber in etwa der gleiche Mündungsdruck vorliegt und die Pyropatronen richtig gezündet werden. Die Vogelschreckpatrone wird mit dem Treibsatz voran in den Aufsatz eingeführt (auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine Kunststoff-Kappe zum werksseitigen Einfüllen des BKS), durch die Platzpatrone wird der Treibsatz gezündet, welcher für ein rasches Entfernen des Knallkörpers vom Schützen sorgt. Nach einer Verzögerung von etwa drei bis vier Sekunden explodiert die Vogelschreckpatrone mit enormen Knall in der Luft.

Manipulationen sowie Versuche diesen Gegenstand auf anderem Wege zu zünden sind in jedem Falle zu unterlassen, eine Vogelschreck-Knallpatrone ist durchaus in der Lage, bei der Detonation mehrere Finger von der Hand zu reißen!

Hersteller sind unter anderem:

  • Aba
  • Moog
  • Umarex
  • Weco
  • Zink

Deutschland

Vogelschreck ist in Deutschland pyrotechnische Munition der Klasse BAM - PMII. Lose abgepackt fallen sie unter der Lagergruppenverordnung in die Lagergruppe 1.1G, einzeln verpackt sind sie der Gruppe 1.3 zugeordnet. Entgegen den Gegenständen der Klasse BAM - PMI ist der Abschuss von Vogelschreck zu Silvester ohne entsprechende Genehmigung nicht zulässig. Vogelschreck sind Munitions-Erwerbsscheinpflichtig.

Weblinks

Rechtshinweis.png Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen!