Verschlussdrücker: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Tippfehler Entfernt)
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 28: Zeile 28:
  
 
Aufgrund der Bürokratie und der bekannten mangelnden Kommunikation zwischen Soldat, US Armee Führung, Colt und ArmaLite gereit der eigentliche Grund in Vergessenheit und Mythen breiteten sich aus, wozu der '''Verschlussdrücker''' gut sein, diese Gerüchte halten sich teilweise bis Heute.
 
Aufgrund der Bürokratie und der bekannten mangelnden Kommunikation zwischen Soldat, US Armee Führung, Colt und ArmaLite gereit der eigentliche Grund in Vergessenheit und Mythen breiteten sich aus, wozu der '''Verschlussdrücker''' gut sein, diese Gerüchte halten sich teilweise bis Heute.
 +
 +
===AR-15 Modelle Übersicht===
 +
 +
{|
 +
!Modell
 +
!Verschlussdrücker
 +
!
 +
|-
 +
|AR-15
 +
|
 +
|Nein
 +
|-
 +
|M16
 +
|
 +
|Nein
 +
|-
 +
|XM16
 +
|
 +
|Nein
 +
|-
 +
|XM16E1
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|M16A1
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|XM177E1
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|GAU-5/A
 +
|
 +
|Nein
 +
|-
 +
|XM177E2
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|GAU-5A/A
 +
|
 +
|Nein
 +
|-
 +
|M16A2
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|GUP-5
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|XM4
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|M4
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|M4A1
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|M16A4
 +
|Ja
 +
|
 +
|-
 +
|}
  
 
[[Kategorie:Begriffserklärung]]
 
[[Kategorie:Begriffserklärung]]

Version vom 29. November 2019, 21:11 Uhr

Der Verschlussdrücker oder auch Schließhilfe ist ein Bedienelement an einer Feuerwaffe, welche nicht über einen mitlaufenden Verschlussspannhebel verfügt.

Der Verschlussdrücker ermöglicht es einer solchen Waffe den Verschluss in die vorderste Position zu bringen. Dazu ist er entweder in den Verschlussspannhebel integriert oder als separates Bedienelement ausgeführt.

Intigrierte Verschlussdrücker lassen sich meist durch einen einmaligen Druck oder das gedrückhalten aktivieren und verwandeln einen nichtmitlaufenden Verschlussspannhebel in einen mitlaufenden. Dadurch erhält der Schütze volle Kontrolle über den Verschluss.

Separate Verschlussdrücker bestehen meist aus einem Knopf oder Hebel, welcher auf den Verschluss wirkt. Durch betätigen dieses Elementes, kann der Verschluss in die vorderste Position gebracht werden.

Benutzung

Es gibt verschiedene Szenarien in denen ein Verschlussdrücker zur Anwendung kommt.

  • Langsames Schließen, hier vermeidet der Schütze, dass der nach vorne gleitende Verschluss ein Geräusch verursacht. Dazu hält er den Verschlussspannhebel nach dem nach Hinten führen unter Kontrolle und führt diesen langsam wieder nach Vorne. Dabei kann es vorkommen, dass der Verschluss nicht genug Moment hat, um zu verriegeln. Hier kann der Schütze den Verschlussdrücker betätigen um den Verschluss komplett zu verriegeln.
  • Verriegelungsprüfung, möchte der Schütze, nach dem Laden der Waffe, wissen, ob der Verschluss in der vordersten Position angekommen ist. Kann er den Verschlussdrücker vorsichtig betätigen, spürt der Schütze keinen Widerstand. So kann er davon ausgehen sein, dass die Waffe korrekt Geladen hat.
  • Überwindung kleinere Funktionsstörungen, ist eine Waffe leicht verschmutzt oder die Schließfeder ermüdet. Kann der Schütze versuchen durch Betätigung des Verschlussdrückers den Verschluss doch noch in der vorteste Position zu zwingen. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass eventuelle Verschmutzungen im Patronenlager dadurch Kompressiert werden und bei einer anschließenden Reinigung schwere zu entfernen sein könnten.

Nicht Benutzung

Der Verschlussdrücker darf ausdrücklich nicht benutzt werden, wenn es zu einer schwerwiegenden Funktionstöhrung wie einem Auswurfsfehler, einem Auszugsfehler oder einer Überzähligenzuführung kommt. Denn das Betätigen des Verschlussdrückers würde in diesem Fall die Patronen auf der Verschlussbahn gewaltsam deformieren, was ein Entfernen der Patrone oder Hülse im Anschluss schwierig oder unmöglich machen kann.

Verschlussdrücker beim XM16E1

Das M16 der US Luftwaffe (AR-15 Model 01 / Colt 601) verfügte noch nicht über einen Verschlussdrücker, dieser wurde von der US Armee aus einem einfachen Grund hinzugefügt. Bei den Test mit der Luftweaffe M16 (AR-15 Model 01) unter arktischen Bedingungen, fror immer wieder eine Mischung aus Schnee und Schmauch in den Innenwänden des M16 fest, diese Mischung sorgte bei einigen Waffe dafür, dass der Verschluss in einer Stellung, sehr weit hinten in der Waffe, stecken blieb. Da bei AR-15 Modellen jedoch der Verschlussträger in die Schulterstütze hineinrepetiert, konnten die Testwaffen nicht mehr Feldmäßig zerlegt werden, da der Verschlussträger in dieser Position eine Art Sperrstift zwischen oberen und unterem Waffengehäuse bildete. Erst nach Entfernung der Schulterstütze sowie der gesamten Schließeinrichtung, durch einen Büchsenmacher, konnten die Waffen wieder einsatzbereit gemacht werden.

Der Verschlussdrücker beim XM16E1 und dem Nachfolger M16A1 dient also als eine Art Zerlegehilfe für den Notfall, dass der Verschluss so weit hinter blockiert, dass ein Zerlegen der Waffe nicht mehr möglich ist. Dabei wird der Verschluss auch nicht in die vorteste verriegelte Position getrieben, sondern nur soweit nach vorne gezwungen, bis ein Trennen der Waffengehäusehälften möglich ist.

Aufgrund der Bürokratie und der bekannten mangelnden Kommunikation zwischen Soldat, US Armee Führung, Colt und ArmaLite gereit der eigentliche Grund in Vergessenheit und Mythen breiteten sich aus, wozu der Verschlussdrücker gut sein, diese Gerüchte halten sich teilweise bis Heute.

AR-15 Modelle Übersicht

Modell Verschlussdrücker
AR-15 Nein
M16 Nein
XM16 Nein
XM16E1 Ja
M16A1 Ja
XM177E1 Ja
GAU-5/A Nein
XM177E2 Ja
GAU-5A/A Nein
M16A2 Ja
GUP-5 Ja
XM4 Ja
M4 Ja
M4A1 Ja
M16A4 Ja