Triplex-Patrone

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die hier als Beispiel angeführte Munition ist in einer +P-Patrone des Kalibers .357 Mag. untergebracht. Triplex-Patronen verfügen allgemein über drei Geschosse in einer Patrone.

Dabei ist im Beispiel das vorderste ein 110 gn schweres Teilmantel-Hohlspitzgeschoss, die beideren hinteren sind zylindrisch und wiegen je 70 gn. Viele andere Triplex-Patronen haben drei gleichmäßig geformte Geschosse integriert.

Die Gesamtgeschossmasse ist recht hoch, der Pulverraum im Vergleich zu anderer Munition gleicher Patronenabmessungen eher klein. Beim Abschuss erzeugt die Patrone einen verhältnismäßig hohen Gasdruck.

Auf kurze Distanz ist der Energietransfer jedoch besser als der herkömmlicher Munition dieses Kalibers, da die Geschosse eine größere Zielmediumverdrängung aufweisen als ein einzelnes, welches über mehr kinetische Energie verfügt.

Bodenstempel: MMI .357 MAG+P

Multiple Munitions Industries, Gretna, Louisiana USA