StichpunkteWaffG

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Forderungen der Politik

Zentrale Lagerung

Vereinsheime wegen Schießlärm häufig abgelegen.


Biometrische Sicherung

Bei der letzten Waffenrechtsänderung wurden auch die Aufbewahrungsvorschriften verschärft. Auch vorher mussten die Waffen schon sicher verwahrt werden, sind im neuen Gesetz jetzt konkrete strenge genormte Sicherheitsklassen vorgeschrieben. Entsprechend haben sich viele Waffenbesitzer einen neuen Tresor mit den höheren Sicherheitsklassen gekauft. Zugang zu den Waffen durften auch bisher schon nur Berechtigte haben. Biometrische Systeme bedeuten somit keinen besseren Schutz. Werden die Gesetze eingehalten so sind die Waffen sicher verwahrt. Biometrische Sicherungen können den Gesetzesbruch nicht verhindern.

Biometrische Sicherungen sind nicht automatisch sicherer weil sie eine komplexere Technik verwenden. Tresore und deren Technik sind über Jahrzehnte entstanden und haben sich bewährt. Biometrische Sicherungen sind dagegen eine relativ neue Technik. Zuletzt hat der Chaos Computer Club gezeigt wie man Fingerabdrücke fälschen kann. Einem Reposter des Magazins plusminus gelang es sich mit einem gefälschten Fingerabdruck als sein Kollege auszugeben. Die Fälschung ist relativ einfach und kann mit einfachen Mitteln hergestellt werden. Eine genaue Anleitung findet sich im Internet.

Zusätzliche biometrische Sicherungen kosten viel und bringen wenig.

Biometrische Sicherungen geben trügerischen Sicherheit.