Schießen mit erlaubnispflichtigen Waffen

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schießsport | Schießen_mit_erlaubnisfreien_Waffen | Schießen_mit_erlaubnispflichtigen_Waffen | Schießen,_weitere_Disziplinen | Wie_wird_man_Sportschütze?


Zur Ausübung dieser Disziplinen wird eine waffenrechtliche und/oder sprengstoffrechtliche Erlaubnis benötigt. Der Unterschied zwischen statischem und dynamischem Schießen besteht darin, dass beim statischen Schießen auf eine feste Distanz von einer festen Position aus geschossen wird.


Besondere Voraussetzungen: Ab 14 bis 18 Jahre unter Aufsicht und mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Das Schießen darf nur auf entsprechend genehmigten Schießständen stattfinden.

BDS Western Schiessen

siehe BDS Western Schiessen

Statisches Kurzwaffenschießen

Fallscheibenschießen

Verband: BDS

Ablauf Fallscheibenschießen

Es wird in beliebiger Reihenfolge 6 x aus 25 m auf fünf Stahlfallscheiben (d = 20 cm) geschossen. Die benötigte Zeit wird summiert. Dazu darf man für jeden Durchgang als Pistolenschütze 3 Magazine á 8 Schuss oder als Revolverschütze 4 Speedloader á 6 Schuss vorladen. Die maximale Schießzeit pro Durchgang beträgt 1 min. Stehen danach noch Fallscheiben oder ist die Munition aufgebraucht, gibt es pro stehengebliebener Fallscheibe 10 Strafpunkte zu den 60 Sekunden.

Bemerkungen

Zugelassen sind alle Waffen mit einem Mindeskaliber von 7,62 mm, einem Mindestimpuls (sonst fallen die Scheiben nicht) und einem Maximalimpuls (es entfallen alle Magnumladungen). Je nach Wertungsklasse können die Waffen mit optischer Visierung und / oder Kompensator ausgerüstet sein.

Präzisionsschießen

Verband: BDMP

Ablauf Dienstpistole 1, 2, 3

Bemerkungen

Verband: BDS

Ablauf 25 m - Schießen

Beim 25 m - Schießen werden 2 x 10 Schuss Präzision in je 5 min., 2 x 5 Schuss Intervall (3 sek. Schießzeit, 7 sek. Pause), 1 x Zeitserie 5 Schuss in 20 sek. und 1 x 5 Schuss in 10 sek. geschossen.
In den Präzisionsserien werden entweder 10 Schuss geladen oder es wird selbstständig nachgeladen.

Bemerkungen

Beim Präzisionsschießen sind alle Kurzwaffenkaliber > 7,62 mm sowie .22 lr und .32 S&W zugelassen. Die Waffen dürfen je nach Wertungsklasse über Kompensatoren und / oder optische Visierungen verfügen.


Verband: DSB

Ablauf Freie Pistole 50 m

Beim Schießen werden 60 Schuss in 120 Minuten einschließlich Probeschüsse auf 50 m abgegeben.

Bemerkungen

Die Waffen dürfen nur als Einzellader benutzt werden. Es wird ausschließlich handelsübliche Munition Kaliber .22 lfb verwendet. Der Griff darf nicht über das Handgelenk hinausgehen.


Ablauf Zentralfeuerpistole / -revolver 25 m - Großkaliber

Beim diesem 25 m - Schießen werden 6 x 5 Schuss Präzision in je 5 min. auf die Präzisionsscheibe, anschließend 6 x 5 Schuss Duell (3 sek. Schießzeit, 7 sek. Pause) auf die Duellscheibe, geschossen. Der Anschlag erfolgt stehend freihändig.

Bemerkungen

Zugelassen sind Kurzwaffen (selbstladenede Pistolen und Revolver) mit mindestens 3' Lauf, der Kaliber .30 - .38, keine Magnumpatronen.


Ablauf Sportpistole / -revolver

Gleicher Ablauf wie Zentralfeuer allerdings beschränkt auf Kaliber .22 lfb

Bemerkungen


Verband: DSU

Ablauf Kurzwaffenübung 1

Bemerkungen


Ablauf Kurzwaffenübung 24

Bemerkungen


Ablauf Kurzwaffenübung 27

Bemerkungen

Speedschießen

Verband: BDS

Ablauf

Beim Speedschießen wird in einem Durchgang nacheinander auf fünf Scheiben in einer Entfernung von 25 m geschossen. Bei jedem der insgesamt 6 Durchgänge wird die Zeit ermittelt. Das Ergebnis ist die erreichte Ringzahl abzüglich der benötigten Zeit (pro Sekunde ein Ring).

Bemerkungen

Beim Speedschießen sind alle Kurzwaffenkaliber > 7,62 mm sowie .22 lr zugelassen. Die Waffen dürfen je nach Wertungsklasse über Kompensatoren und / oder optische Visierungen verfügen.

Dynamisches Kurzwaffenschießen

Dynamisches Kleinkaliberschießen

Verband: BDMP

Ablauf

Bemerkungen


IPSC (Kurzwaffe)

Verband: BDS

Ablauf

Bemerkungen


Mehrdistanzschießen

Verband: BDS

Ablauf Mehrdistanzschießen

Das BDS-Mehrdistanzschießen besteht aus zwei Übungen. Die erste Übung ist das Fertigkeitsschießen, bei dem auf 5, 10,15 und 20 m in je 10 sek. fünf Schuss abgegeben werden. Der Anschlag ist stehend, sowie einhändig oder beidhändig. Die zweite Übung ist das Parcourschießen, bei dem man ebenfalls 4 x 5 Schuss aus den Entfernungen 5, 10,15 und 20 m abgibt. der Anschlag ist hier stehend, kniend, ein- und beidhändig. Das Nachladen erfolgt selbsständig und man hat für diese Übung 80 sek. Zeit. Jede Sekunde darüber wird von der erzielten Ringzahl abgezogen.

Bemerkungen

Beim Mehrdistanzschießen sind alle Kurzwaffenkaliber > 7,62 mm sowie .22 lr zugelassen. Die Waffen dürfen je nach Wertungsklasse über Kompensatoren und / oder optische Visierungen verfügen.


Verband: DSU

Ablauf Kurzwaffenübung 13

Bemerkungen


Ablauf Kurzwaffenübung 36

Bemerkungen

PPC 1500

Verband: BDMP

Ablauf: Gemäß Handbuch Teil C8 und C9. Die Sportordnung für Kurzwaffen des BDMP e.V., kann unter folgendem Link direkt gespeichert werden; BDMP Sportordnung Teil C.

Bemerkungen: PPC 1500 ist der Überbegriff für 8 (9) voneinander unabhängigen Disziplinen.

  • C9.1 Hauptwettkamp - 150 Schuß Wettkampf, Entfernungen: 7-50 Meter, Pistole oder Revolver (Lauflänge max. 6 Zoll)
  • C9.2 Auto Match - 150 Schup Wettkampf, Entfernung: 7-50 Meter, Nur Pistolen (Lauflänge max. 6 Zoll)


  • C9.3 Distinguished Pistol Match - 60 Schuß Wettkampf, Entfernung: 7-50 Meter, Nur Pistolen (Lauflänge max. 5 Zoll)
  • C9.4 Open Match - 60 Schuß Wettkampf, Entfernung: 7-50 Meter, Pistole oder Revolver
  • C9.5 Distinguished Revolver Match - 60 Schuß Wettkampf, Entfernung: 7-50 Meter, Nur Revolver (Lauflänge max. 6 Zoll)


  • C9.6 Service Revolver Match - 48 Schuß Wettkmapf, Entfernung: 3-25 Meter, Nur Revolver (Lauflänge max. 4 Zoll)
  • C9.7 Off Duty Revolver Match - 48 Schuß Wettkmapf, Entfernung: 3-25 Meter, Nur Revolver (Lauflänge max. 2,75 Zoll)
    • C9.7.6 5-shot Off Duty Revolver Match - 40 Schuß Wettkmapf, Entfernung: 3-25 Meter, Nur Revolver (Lauflänge max. 2,75 Zoll)
  • C9.8 Stock Semi Automatic Pistol Match - 48 Schuß Wettkmapf, Entfernung: 3-25 Meter, Nur Pistolen (Lauflänge max. 5,5 Zoll)


Links zur Disziplin:

Statisches Langwaffenschießen

Präzisionsschießen

Verband: BDMP

Ablauf

Bemerkungen


Verband: BDS

Ablauf 50 m / 100 m / 300 m Präzisionsschießen

Es werden 3 x 10 Schuss in je 10 Minuten abgegeben (liegend).

Bemerkungen

Das 50 m - Schießen wird mit KK-, Kurzwaffen-, .44-40- und .30 Carbine-Munition geschossen.
Auf alle Entfernungen können je nach Wertungsklasse Selbstlader, Repetierer oder Einzellader mit oder ohne optischer Visierung / Diopter geschossen werden, teilweise auch mit Zweibein oder Auflage.


Ablauf 50 m / 100 m Intervallschießen

Es werden 6 x 5 Schuss abgegeben (liegend). Die Schießzeit beträgt dabei 8 und die Pausenzeit 12 Sekunden. Nach jedem Schuss muss die Waffe deutlich von der Schulter genommen werden.

Bemerkungen

Das 50 m - Schießen wird mit Unterhebelrepetierern und KK-, Kurzwaffen-, .44-40- und .30 Carbine-Munition geschossen.
Das 100 m Schießen wird mit Unterhebelrepetierern, Dienstsportgewehren und Selbstladern geschossen.
Die Visierung muss in allen Fällen offen sein.


Ablauf 50 m / 100 m Zeitserieschießen

Es werden 2 x 5 Schuss in je 40 Sekunden, 2 x 5 Schuss in je 30 Sekunden und 2 x 5 Schuss in je 20 Sekunden abgegeben.

Bemerkungen

Das 50 m - Schießen wird mit Selbstladern und KK-, Kurzwaffen-, .44-40- und .30 Carbine-Munition geschossen.
Das 100 m Schießen wird mit Selbstladern geschossen.
Auf alle Entfernungen kann je nach Wertungsklasse mit oder ohne optischer Visierung / Diopter geschossen werden.


Verband: DSB

Ablauf

Bemerkungen


Verband: DSU

Ablauf

Bemerkungen

Dynamisches Langwaffenschießen

IPSC (Langwaffe)

Verband: BDS

Ablauf

Bemerkungen