Randzünder

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puzzle stub.png

Dieser Artikel ist sehr kurz und möglicherweise inhaltlich noch sehr unvollständig. Hilf mit, indem du etwas ergänzt!


Als Randzünder werden Patronen bezeichnet, bei denen sich der Zündsatz im Rand der Patrone befindet. Wenn der Schlagbolzen auf den Rand schlägt, quetscht er diesen zusammen, und zündet somit den Zündsatz. Solche Patronen sind üblicherweise nicht wiederladbar, da der Rand bereits eingeschlagen ist und die Zündmasse in flüssiger Form eingebracht werden müßte.

Nicht jede Randzünderpatrone verfügt über einen eigentlichen Treibsatz. Diese waren früher als Zimmer- oder Salonpatronen bekannt, da man sie gefahrlos in einem geschlossenen Raum abfeuern konnte. Heute ist dies selbstverständlich verboten.