Pyrodex

Aus WaffenWiki
Version vom 24. Mai 2009, 00:37 Uhr von Black-paintballer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pyrodex ist ein syntetisches Treibladungspulver, das die negativen Eigenschaften von Schwarzpulver nicht mehr aufweist. Hergestellt wird es von der Firma Hodgon in den USA.

Die Firma Hodgon ist eine der Weltweit größten Firmen im Bereich Treibladungspulver.

Entwickelt wurde es, um den Vorderlader-Sportlern oder Jagdschützen zu erlauben, mehr als 3-5 Schüsse mit Rundkugeln oder Langgeschossen aus Vorderlader-Waffen hintereinander abzufeuern.

Da diese Waffen meist Nachbauten aus vergangen Jahrhunderten sind, und nur mit Schwarzpulver geladen werden dürfen, wurde Pyrodex so kenzepiert, dass Gasausdehnung und Temperatur dem Schwarzpulver ähnlich sind.

Pyrodex erzeugt bei der Verbrennung 40% weniger Rückstände als das vergleichsweise verschmutzende Schwarzpulver. Bei der Verbrennung von Schwarzpulver bleiben bis zu 30% seines Gewichtes als Rückstände zurück.


Vorsicht gilt jedoch was Korrosion betrifft. Viele glauben mit Pyrodex wäre auch das Problem mit dem Schwefel und der Anfälligkeit auf Korrosion behoben, das stimmt leider nicht. Auch für Pyrodex wurde Schwefel in der Herstellung verwendet, das reinigen nach dem Schießen muss leider immer noch erledigt werden.