Patronenname

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Patronenname benennt den Namen einer Patrone, um Verwechslungen mit Patronen mit gleichen Patronenabmessungen vermieden werden.

Ein Patronenname besteht meist aus der Patronenambessung oder dem Kaliber plus einem Namen.

Namen können sein:

  • Herstellername zb. 9x19mm Luger
  • Bündnisname zb. 5,56x45mm NATO
  • Modellname zb. 7,62x39mm M43
  • Marketingnamen zb. .50 Beowulf
  • Jahr der Einführung zb. .30-06 Einführung 1906
  • Abkürzung zb. .45 ACP (Colt Automatic Pistol)

Einige Patronennamen beinhalten zusätzlich Suffixe wie lang oder kurz, um Verwechslungen mit Patronen mit dem gleichen Nennkaliber zu vermeiden.

Einige Patronennamen beinhalten den Suffix Magnum. Bei einigen Patronen ist dies dauerhafter Teil des Namen zb. .44 Magnum bei anderen bezeichnet Magnum eine stärkere Ladung als in der Standardspezifikation.

Selten wird noch bei einigen älteren angloamerikanischen Patronennamen noch die Pulvermenge nach einem Minus angegeben zb. 33-30 Winchester oder 45-70 Government.

Beispiel

Kaliber 9,03 mm 9,02 mm 9,25 mm 11,51 mm 5,71 mm 5,70 mm 5,70 mm
Nennkaliber 9 mm 9 mm 9 mm .45 .223 5,56 mm 5,56 mm
Patronenabmessung 9x19 mm 9x19 mm 9x18 mm 5,56x45 mm 5,56x45 mm
Patronenname 9x19 mm Parabellum 9x19 mm Glisenti 9x18 mm Makarov .45 ACP .223 Remington 5,56x45 mm NATO 5,56x45 mm NATO
Munitionssorte 9x19 mm Parabellum DM51 Wk 9x19 mm Glisenti M1910 9x18 mm Makarov PSV .45 ACP +p+ .223 Remington National Match 5,56x45 mm M885 5,56x45 mm DM11