Patronenlager

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patronenlager einer CZ75

Das Patronenlager dient zur Aufnahme der Patrone. Es ist der hintere Teil eines Laufs bzw. einer Trommel. Es ist ausreichend groß, dass die Hülse des jeweiligen Kalibers mit hinein passt, bzw kürzere Patronen mit hineinpassen können. Z.B. bei .357 Mag. und .38 Spec. Im Patronenlager befinden sich keine Züge und Felder oder ein Polygonprofil wie im restlichen Lauf, da es einen etwas grösseren Innendurchmesser hat.

Über das Patronenlager kann auch (muß aber nicht) der Verschlussabstand festgelegt werden. Werden die Patronenlager sehr "eng" gefertigt d.h. an der unteren Toleranzgrenze (laut C.I.P) kann dies zu Funktionsstörungen führen. Grund dafür ist, das die Patrone sehr stark "lidert" (haftet) und sich schwerer aus dem Patronenlager entfernen lässt. Abhilfe schaffen hier Hülsen mit entsprechend höherer Härte. Zu weiche Hülse neigen dazu im Patronelager zu "Kleben". Letzteres tritt auch bei nicht so eng gefertigten Lagern auf. Werden jedoch zu harte Hülsen verwendet kommt es zu "Hülsenreißern".