No.5, Mk.I

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DATEN
Hersteller: BSA, Royal Ordonace Factories
Modell: Rifle, No.5 Mk.I, .303
Kaliber: .303 British
Länge: 1003 mm
Gewicht: 3200 g
Lauflänge: 475 mm
Kapazität Magazin: 10 Schuss
Anzahl Züge: links,5
Drall: 1:10
Abzugswiderstand: ?
Visierung: Dioptervisier, Korn
Produktion: 1945 bis 1947

Die Rifle, No.5, Mk.I auch bekannt als Jungle Carbine bei den Britischen Streitkräften ab 1945 für den Krieg in Südostasien eingeführt.

Ausführungen

  • Rifle, No.5, Mk.I (Jungle Carbine)

Geschichte

Für den Dschungelkampf in Ostasien wurde ab 1943 ein leichtes Kurzgewehr entwickelt. Es entstand aus der Rifle No.4 und wurde dann am 23.5.1945 eingeführt. Es unterschied sich nicht nur durch seine Länge vom Rifle No.4 sondern es wurde auch mit einem Mündungsfeuerdämpfer und einer Gummischaftkappe ausgerüstet. Allerdinge streuten die Jungle Carbines je stärkter desto wärmer sie wurden. Dieses Verhalten konnte nicht abgestellt werden und so wurden die No.5 bereits 1947 außer Dienst gestellt.

Später in Malaysia wurde der M1 Carbine von den Britischen Streitkräften eingesetzt.

Weblinks

Literatur

  • ROLFF, BERND: Im Dienste Ihrer Majestät, Journalverlag Schwend GmbH, Schwäbisch Hall