Nachschlagmasse

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Nachschlagmasse ist ein, in eine Waffe eingebautes, freies oder gefedertes Gewicht, welche dazu dient Verschlussrückprall zu vermeiden.

Nachdem der Verschluss seinen Vorlauf abgeschlossen hat und in der vordersten Position zum halten gekommen ist, bewegt sich die Nachschlagmasse aufgrund ihrer Masseträgheit weiter nach vorne. Dabei schlägt oder drückt sie auf den Verschluss und hindert diese darin durch ein Abprallen zurück zu springen.

Nachschlagmassen werden unter anderem in folgenden Waffen verwendet:

  • M4 Der M4 Karabiner besitzt mehrer freie Nachschlaggewichte in seiner Schließeinrichtung.
  • MG 3 Das Maschinengewehr MG3 besitzt eine gefedertes Nachschlaggewicht im Verschlussgehäuse.

Quellen