M1903

Aus WaffenWiki
Version vom 18. April 2006, 19:02 Uhr von Sammler (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DATEN
Hersteller: Springfield, Rock Island Armory
Modell: US Rifle, .30 caliber, Model of 1903
Kaliber: .30-06
Länge: 1097 mm
Gewicht: 3900 g
Lauflänge: 610 mm
Kapazität Magazin: 5 Schuss
Anzahl Züge: links,5 später 2
Drall: 1:10
Abzugswiderstand: ?
Visierung: Lochkimme, Korn
Produktion: 1917-1918


Die US Rifle, .30 caliber, Model of 1903 ist ein Repetiergewehr im Kaliber .30-06 und wurde 1903 bei der US-Army eingeführt.

Auch bekannt als:

  • Springfield 1903
  • M1903

Ausführungen

  • M1903
  • M1903A1
  • M1903A2 als Übungsgewehr für Panzerkanonen
  • M1903A3
  • M1903A4 als Scharfschützengewehr mit Zielfernrohr M73 2,5-fach

Geschichte

Während des Spanisch-Amerikanischen Krieges stellten die US-Streitkräfte fest, dass die verwendeten Krag-Jørgensen Gewehre M1892 im Kaliber .30-40 Krag den von den Spaniern und Mexikanern verwendeten Mauser Gewehren unterlegen waren. Neben Eigenschaften wie Feuergeschwindigkeit und Leistungsfähigkeit der 7mm Mauser Patrone fehlten wichtige Eigenschaften wie die Lademöglichkeit mittels Ladestreifen. So wurde die staatliche Rüstungsschmiede Springfield Armory beauftragt ein neues Gewehr zu entwickeln.

Das M1903 verfügt über ein vom Mauser-System kopiertes System dessen Rechte bei Mauser eingekauft wurden. Gleichzeitig wurde die neue randlose Patrone .30-03 entwickelt. Diese besaß ein Rundkopfgeschoss und wurde später zur .30-06 mit einem Spitzgeschoss weiterentwickelt. Die für die Patrone .30-03 gebauten Gewehre mussten mit neuen Visieren für die andere Flugbahn der .30-06 ausgerüstet werden.

Weblinks