Internationale Fachmesse für Jagd- und Sportwaffen, Outdoor und Zubehör

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die IWA ist eine Internationale Fachmesse für Jagd- und Sportwaffen, Outdoor und Zubehör.

Die Fachmesse findet jährlich im Nürnberger Messezentrum statt. Zusammen mit der amerikanischen SHOT Show ist sie eine der größten Waffenfachmessen der Welt. Mit einem großen Anteil an internationalen Ausstellern ist die Messe eine Möglichkeit für Fachhändler, Fachbehörden und die Fachpresse sich umfassend über Neuerungen zu informieren. Im Jahr 2005 wurde einmalig einen „Consumer-Montag“ eingeführt. Durch ausgegebene Einladungen hatten so auch nicht-Fachbesucher die Möglichkeit sich auf der Messe zu informieren. Durch die geringe Resonanz, vermutlich auch wegen fehlender Werbung und zu kurzfristiger Umsetzung wurde der Consumer-Montag im Jahr 2006 nicht wieder angeboten.

Steht die Abkürzung IWA eigentlich für Internationale Waffen Ausstellung, so wird auch in Zukunft verstärkt der Outdoor-Bereich mit Optik, Bekleidung, Geschenkartikeln, Bogensport und Security-Bedarf auf der Messe vertreten sein.

Im Jahr 2005 präsentierte sich die IWA & OutdoorClassics in den Hallen 1 bis 5 mit einer Gesamtfläche von 48.380 m² bei rund 1000 Ausstellern und knapp 47.000 Fachbesuchern. 2004 stellten 988 Unternehmen mit einem internationalen Anteil von 73 % aus, bei einer Besucherzahl von 26.924 Besuchern aus über 100 Nationen. Im Rahmen der IWA & OutdoorClassics wird auch die Generalversammlung des World Forum on the Future of Sport Shooting Activities durchgeführt.


offizielle Zahlen:

                           2005       2006       
Fachbesucher               26.958     27.571
Aussteller                 1.002      1.003


Ideellen Träger der Messe sind:

in Verbindung mit:

  • Association Européenne de Commerce d'armes civiles (A.E.C.A.C.)
  • Institut Européen des Armes de Chasse et de Sport (IEACS)
  • Association des Fabricants Européens de Munition de Sport (AFEMS)


Weblinks