Hohlnasengeschosse

Aus WaffenWiki
Version vom 26. September 2019, 15:05 Uhr von Simon Stolle (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hohlnasengeschosse sind zwar Vollmantelgeschosse und damit Kriegsrechtlich unbedenklich, jedoch ist ihr Mantel nur zum Teil gefüllt, wodurch sich ein Hohlraum an der Spitze bildet. Trifft ein Hohlnasengeschoss ein Ziel so rutscht der Patronenkern in diesen Hohlraum, wodurch sich der Schwerpunkt des Projektils schlagartig verlagert. Diese Verlagerung lässt das Projektil taumeln. Dies erzielt eine größere Wund- und Mannstoppwirkung.