Glock

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der österreichische Hersteller von Pistolen, Klappspaten und Kampfmesser Glock, trägt den Namen seines Firmengründers und Chefs Gaston Glock. Glock stellte 1980 die erste Pistole mit Griffstück aus Kunststoff (Polyamid PA66) her und entwickelte die Patrone .45 GAP (Glock Automatic Pistol).

Geschichte

In den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts (1970 - 1980) begann bei der Fa. Glock die Entwickung einer neuen Dienstpistole für das Österreichische Bundesheer. 1980 wurde diese erste Glock-Pistole als P80 beim Bundesheer eingeführt. In den Folgejahren entwickelte Glock eine ganze Palette von Pistolen in den unterschiedlichsten Kalibern und Abmessungen.

Bekannt wurde die Glock unter anderem durch ihre Robustheit: Sie können, nach leichter Modifikation, sogar unter Wasser abgefeuert werden. Die Glock besteht zu einem großen Teil aus Polyamid PA66, einem Kunststoff, der sowohl sehr leicht als auch robust war, dies war bei Waffen jedoch damals noch nicht üblich und da PA66 natürlich nicht von Detektoren erfasst werden kann, wurde diese Waffe oftmals als "Terroristenwaffe" bezeichnet, in Wirklichkeit besteht die Glock jedoch aus immerhin 80 % Metall und wird von Metalldedektoren einwandfrei erkannt. Glock's gibt es in vielen Größen und Kalibern, von der Glock 17, eine 9mm in der Standardgröße, gibt es noch eine spezielle, eigentlich für das FBI entwickelte Version die auch durch das Shooter CounterStrike bekannt geworden ist: Die vollautomatische Glock 18

Das „Safe-Action“ Abzugssystem

Das „Safe-Abzugssystem“ bewirkt, dass die Waffe beim Durchladen nur vorgespannt ist. Ein Schuss kann nur durch das bewusste Betätigen des Abzuges abgegeben werden.

Magazin

Typisch für eine Glock-Pistole ist auch das Magazin, das durch die besondere Art der "Stapelung" der Patronen eine höhere Schusskapazität aufweist. Anstatt alle Patronen senkrecht aufzubewahren, werden die Patronen in einem Magazin von Glock seitlich versetzt, oder manchmal sogar waagrecht nebeneinander gelagert.Es gibt 6, 8, 10, 11, 12, 15, 17, 19 und 33 -Schussmagazine für Glockpistolen.

Versionen

Die Glock ist ein Rückstoßlader, von dem es viele Versionen gibt, sie wird in folgenden Kalibern hergestellt:

Von diesen Kalibern gibt es verschiedene Größen: Standard, Compact, Subcompact, Practical/Tactical, Competition und Slimline. Außerdem sind die meisten Glock-Modelle auch als "Compensated"-Version, bei der die Mündungsgeschwindigkeit und die Durchschlagskraft zwar etwas niedriger sind, der Hochschlag jedoch zu einem Teil abgeleitet und über dem Lauf abgelassen wird. Ebenfalls gibt es auch „Stainless“-Ausführungen der Glock.

Weblinks