Duplex-Patrone

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die hier als Beispiel angeführte Munition ist in einer Patrone des Kalibers 7,62x51 NATO untergebracht, bei der US-Army als M198 in den 60er Jahren standardisiert. Hersteller: Frankford Arsenal, USA.

Duplex-Patronen verfügen allgemein über zwei Geschosse in einer Patrone.

Beide Geschosse bestehen bei unserem Beispiel aus kupferplattiertem Aluminium, wobei das vordere Geschoss eine grün eingefärbte Spitze hat.

Dabei ist hier das vordere ein 80 gn schweres Vollmantelgeschoss, das hintere ist 79 gn schwer, ist dabei nach hinten geschlossen. Das vordere Geschoss hat dagegen einen angetrichterten Boden, in dem die hintere Geschossspitze steckt und auch während des Laufdurchgangs verbleibt. Besonders hier bei ist, dass das hintere Geschoss einen um 4,5° abgeschrägten Boden aufweist, um dieses Geschoss in eine versetzte Flugbahn (ca. 50 cm auf 100 m) zu bewegen. Dies könnte einen Treffer erzielen, wenn das erste Projektil das Ziel verfehlt hat. Besonders bei beweglichen Zielen macht das Sinn.