Drehkopfverschluss

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Drehkopfverschluss gehört zu den verriegelten Verschlüssen. Um ihn zu entriegeln muss der Verschlussträger zurückgeführt werden, wobei ein Führungsstift einer Steuerkurve folgt und sich dadurch der Verschluss (der drehbar in dem Verschlussträger gelagert ist) zwangsläufig dreht. Durch diese Drehbewegung werden die Verriegelungswarzen am Verschlusskopf aus den Aussparungen geschoben und der Verschluss kann weiter ungehindert zurückgleiten. Dabei wird die Patronenhülse aus dem Patronenlager gezogen und durch den Auswerfer ausgeworfen. Durch den Rücklauf des gesamten Verschlusses wird die Waffe i.d.R. neu gespannt. Durch die Schließfeder(n) wird der Verschluss abschließend wieder nach vorn gedrückt, wobei er eine neue Patrone ins Patronenlager einführt.


Waffen mit Drehkopfverschluss

Weblink