Doppelkern

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Doppelkern - Geschoss bezeichnet man Geschosse, welche zwei eindeutig getrennte Geschosskerne besitzen.

1. Langer Geschosszylinder
2. Tombakinnenmantel
3. Härterer Heckkern
4. heckeinschnürung
5. Scharfrand und Sollbruchstelle
6. Tombakmantel
7. Weicher Bugkern



Aufbau und Funktion

Der Geschossmantel umgibt die beiden Geschosskerne und hält diese stabil zusammen. Beim Auftreffen auf das Ziel reisst der Geschossmantel an der Sollbruchstelle ab und der Restkörper bleibt mit einem nun erhöhten Querschnitt erhalten und kann somit tiefer in das Ziel eindringen.