Diskussion:Selbstladepistole

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

doppelt, habe vom Plural mal hierher verschoben

Selbstladepistolen sind mehrschüssige Waffen, bei denen nach dem Schuss automatisch die leere Patronenhülse ausgeworfen und eine neue Patrone aus dem meist im oder vor dem Griffstück (Mauser C96) eingesetzten Magazin zugeführt wird. Zusätzlich wird die Waffe wieder gespannt. Nach Abgabe eines Schusses muss der Abzug erst seine Ruhestellung erreichen, um erneut einen Schuss auszulösen.

Eine Untervariante sind vollautomatisch funktionierende Selbstladepistolen. Bei diesen wird der Verschluss- / Schusszyklus so lange automatisch ausgelöst, wie der Abzug in seiner hinteren Position festgehalten wird. Waffen dieser Bauart werden als Maschinenpistole bezeichnet.