Colt 1911A1

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daten
Hersteller: Colt
Modell: 1911 A1
Kaliber: .45 ACP
Länge: 219 mm
Gewicht: 1130 g
Lauflänge: 127 mm
Kapazität Magazin: 7+1 Schuss
Anzahl Züge: 6
Drall: links
Abzugswiderstand: ?
Visierung: Kimme/Korn, starr
Produktion: ab 1927

Die Selbstladepistole Colt 1911A1 ist die Weiterentwicklung der Pistole Colt M1911.

Eigenschaften

  • Selbstladepistole mit Browning-System mit Kettenglied
  • Single-Action Abzug mit Sicherung
  • kommt mit extremsten Bedingungen zurecht
  • kommt mit den meisten Munitionssorten mit unterschiedlichen Ladungen, Geschossgewichten und Geschossformen zurecht.
  • lässt sich ohne Werkzeuge zerlegen (außer bei Griffschalen)

Geschichte

Die Pistole 1911A1 wurde 1926 aus der Pistole M1911 entwickelt. Es wurden nur kleine Änderungen vorgenommen. So wurde z. B. der Abzug verkürzt, das Schlagfedergehäuse (mainspring housing) und das Korn verändert. Bis 1985 war die 1911A1 die Dienstwaffe der US-Army. Bei Spezialeinheiten ist die "1911er" heute noch weit verbreitet. Abänderungen der 1911A1 gibt es in allen gebräuchlichen Kalibern. Aus dem sportlichen Schießen ist die 1911er nicht mehr wegzudenken. Der Zubehörmarkt ist riesig, es gibt (fast) alles an Zubehör.

Weblinks

Hersteller