Ak-47

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

AK-47 ist die Abkürzung für Awtomat Kalaschnikowa, obrasza 47 (kyrillisch Автомат Калашникова образца 47), ein sowjetisch-russisches Sturmgewehr.

Die Abkürzung AK-47 wird dabei von unterschiedlichen Protagonisten für verschiedene Modelle und Modellgruppen benutzt.

  • Sovietarmee, die sowjetische Armee beziehungsweise die sovietische Entwicklungskommission bezeichnete ursprünglich nur einen bestimmten Prototypen als AK-47. Die fertige Waffe wurde 1949 lediglich als AK eingeführt.
  • Westliche Historiker, die Mehrzahl der westlichen Historiker bezeichnet die ersten drei, von der Sovietarmee eingeführten AK als AK-47.
  • Westliche Militärs, vor allem die US Armee fasst alle AK Modelle in der Patrone 7,62x39mm als AK-47 zusammen. Damit fallen auch AKM sowie nicht russische Modelle wie die MPi-KM oder PM md. 65 unter den Begriff AK-47.

Nach der westliche militärischen Benutzung des Begriffes ist die AK-47 die am meisten produzierte Handfeuerwaffe weltweit. Schätzungen gehen von 80 bis 100 Millionen produzierten Exemplaren aus. Etwa 60 Staaten rüsten ihre Armee mit dem AK-47 aus. Das AK-47 wurde ab 1946 von Michail Timofejewitsch Kalaschnikow entwickelt und ist meist unter dem Namen Kalaschnikow bekannt.

Diese Waffe benötigt Patronen 7,62x39mm, und wird meist mit einem Magazin 30 Schuss ausgegeben.