Ak-47: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 3: Zeile 3:
 
Die Abkürzung AK-47 wird dabei von unterschiedlichen Protagonisten für verschiedene Modelle und Modellgruppen benutzt.
 
Die Abkürzung AK-47 wird dabei von unterschiedlichen Protagonisten für verschiedene Modelle und Modellgruppen benutzt.
  
*Sovietarmee*, die sowjetische Armee beziehungsweise die sovietische Entwicklungskommission bezeichnete ursprünglich nur einen bestimmten Prototypen als AK-47. Die fertige Waffe wurde 1949 lediglich als AK eingeführt.
+
*Sovietarmee, die sowjetische Armee beziehungsweise die sovietische Entwicklungskommission bezeichnete ursprünglich nur einen bestimmten Prototypen als AK-47. Die fertige Waffe wurde 1949 lediglich als AK eingeführt.
*Westliche Historiker*, die Mehrzahl der westlichen Historiker bezeichnet die ersten drei, von der Sovietarmee eingeführten AK als AK-47.
+
*Westliche Historiker, die Mehrzahl der westlichen Historiker bezeichnet die ersten drei, von der Sovietarmee eingeführten AK als AK-47.
*Westliche Militärs*, vor allem die US Armee fasst alle AK Modelle in der Patrone 7,62x39mm als AK-47 zusammen. Damit fallen auch AKM sowie nicht russische Modelle wie die MPi-KM oder PM md. 65 unter den Begriff AK-47.
+
*Westliche Militärs, vor allem die US Armee fasst alle AK Modelle in der Patrone 7,62x39mm als AK-47 zusammen. Damit fallen auch AKM sowie nicht russische Modelle wie die MPi-KM oder PM md. 65 unter den Begriff AK-47.
  
 
Nach der westliche militärischen Benutzung des Begriffes ist die AK-47 die am meisten produzierte Handfeuerwaffe weltweit. Schätzungen gehen von 80 bis 100 Millionen produzierten Exemplaren aus. Etwa 60 Staaten rüsten ihre Armee mit dem AK-47 aus. Das AK-47 wurde ab 1946 von Michail Timofejewitsch Kalaschnikow entwickelt und ist meist unter dem Namen Kalaschnikow bekannt.
 
Nach der westliche militärischen Benutzung des Begriffes ist die AK-47 die am meisten produzierte Handfeuerwaffe weltweit. Schätzungen gehen von 80 bis 100 Millionen produzierten Exemplaren aus. Etwa 60 Staaten rüsten ihre Armee mit dem AK-47 aus. Das AK-47 wurde ab 1946 von Michail Timofejewitsch Kalaschnikow entwickelt und ist meist unter dem Namen Kalaschnikow bekannt.
  
 
Diese Waffe benötigt Patronen 7,62x39mm, und wird meist mit einem Magazin 30 Schuss ausgegeben.
 
Diese Waffe benötigt Patronen 7,62x39mm, und wird meist mit einem Magazin 30 Schuss ausgegeben.

Version vom 18. September 2019, 16:45 Uhr

AK-47 ist die Abkürzung für Awtomat Kalaschnikowa, obrasza 47 (kyrillisch Автомат Калашникова образца 47), ein sowjetisch-russisches Sturmgewehr.

Die Abkürzung AK-47 wird dabei von unterschiedlichen Protagonisten für verschiedene Modelle und Modellgruppen benutzt.

  • Sovietarmee, die sowjetische Armee beziehungsweise die sovietische Entwicklungskommission bezeichnete ursprünglich nur einen bestimmten Prototypen als AK-47. Die fertige Waffe wurde 1949 lediglich als AK eingeführt.
  • Westliche Historiker, die Mehrzahl der westlichen Historiker bezeichnet die ersten drei, von der Sovietarmee eingeführten AK als AK-47.
  • Westliche Militärs, vor allem die US Armee fasst alle AK Modelle in der Patrone 7,62x39mm als AK-47 zusammen. Damit fallen auch AKM sowie nicht russische Modelle wie die MPi-KM oder PM md. 65 unter den Begriff AK-47.

Nach der westliche militärischen Benutzung des Begriffes ist die AK-47 die am meisten produzierte Handfeuerwaffe weltweit. Schätzungen gehen von 80 bis 100 Millionen produzierten Exemplaren aus. Etwa 60 Staaten rüsten ihre Armee mit dem AK-47 aus. Das AK-47 wurde ab 1946 von Michail Timofejewitsch Kalaschnikow entwickelt und ist meist unter dem Namen Kalaschnikow bekannt.

Diese Waffe benötigt Patronen 7,62x39mm, und wird meist mit einem Magazin 30 Schuss ausgegeben.