Aeroflap

Aus WaffenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geco hat einen Geschosstyp entwickelt, welcher im Flug 8 "Bremsstreifen" durch die Zentrifugalkraft ausklappt. Damit soll der Luftwiderstand erhöht und die Energie schneller abgebaut werden. Dieser Effekt ist beabsichtigt, da es sich um Übungsmunition handelt. Um den Kugelfang zu schonen werden dafür oft Geschosse aus Kunststoff oder anderen leichten Materialien verwendet, weil diese die Energie schneller während des Flugs abgeben. Solange wie sich das Spreitzgeschoss in der Hülse und im Lauf befindet sind die Tombakstreifen längs hinter dem insgesamt 108 gn schweren Geschoss. Erst nach dem Verlassen des Laufs biegen diese sich nach Aussen. Ungewöhnlicher Weise haben diese Geschosse eine blaue Spitze. Man kann sie erst ab der zweiten Variante an der Ovigalneigung von Subsonicpatronen anderer Hersteller unterscheiden. Im letzten Bild steht links eine Aeroflap gegenüber einer israelischen und einer spanischen Subsonicpatrone. Die ersten drei Fotos zeigen die zweite Variante, im vierten Foto handelt es sich um eine Patrone der ersten Version.