.45 ACP

Aus WaffenWiki
Version vom 4. Oktober 2009, 17:02 Uhr von Klaus Dieter (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daten
Kaliber: .45 ACP
Hülsenform: Randlos mit Ausziehrille
Hülsenlänge: 22,81 mm
Ø Geschoss: .451, 11,48 mm
Patronenlänge: 32,39 mm
Ø Patronenboden: 12,19 mm
Geschwindigkeit V0: ca. 250 (200 bis 315) m/s
Geschossgewicht: 230 (185 bis 250) grain
Patrone .45 ACP

Die Patrone .45 ACP ist eine Pistolen-Patrone und ist durch die Pistole COLT M1911 berühmt geworden.

auch bekannt als:

  • .45 Automatic Colt Pistol
  • .45 Auto
  • 11,43x23mm


Geschichte

Diese Patrone wurde von John Moses Browning 1905 für die Selbstladepistole Colt M1905 entwickelt. Im Krieg mit den Philippinen mussten die Soldaten feststellen, dass der .38er Revolver in seiner Wirkung hinter abgelösten Revolverpatrone .45 Colt lag. Daher wurde die Patrone .45 ACP entwickelt und mit der Selbstladepistole M1911 bei den US-Streitkräften eingeführt. Für Revolver wurde die .45 Auto-Rim mit Rand entwickelt.

Weblinks

waffeninfo.net