.338 Lapua Magnum

Aus WaffenWiki
Version vom 25. Mai 2007, 10:42 Uhr von Fyodor (Diskussion | Beiträge) (in Kategorien "Langwaffenpatronen" aufgenommen.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puzzle stub.png

Dieser Artikel ist sehr kurz und möglicherweise inhaltlich noch sehr unvollständig. Hilf mit, indem du etwas ergänzt!


Daten
Kaliber: .338 Lapua Magnum
Hülsenform: Randlos mit Ausziehrille
Hülsenlänge: 69,2 mm
Ø Geschoss: .338 8,38 mm
Patronenlänge: 93,5 mm
Ø Patronenboden: 14.9 mm
Geschwindigkeit V0: ca. 915 m/s
Geschossgewicht: 250 grain

Die Patrone .338 Lapua Magnum ist eine leistungsstarke Gewehrpatrone. Sie wird auch militärisch als Scharfschützen- und AMR Patrone verwendet

  • Metrisch: 8,6 x 70 mm.


Geschichte

Entwickelt wurde die Patrone ab 1983 für die US-Streitkräfte um die Lücke zwischen der .308 Winchester und der .50 BMG zu schließen. Die Hülse entstand aus einer eingezogenen .416 Rigby.

Links