Abzugseinheit

Aus WaffenWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Abzugseinheit, auch Abzugssystem genannt, ist die Einrichtung einer Schusswaffe, mit der die Fingerbewegung über eine Mechanik auf den Auslösemechanismus des Schlagbolzens übertragen wird. Alle Abzugssysteme haben daher eines gemeinsam, nämlich die möglichst präzise Auslösung des gespannten Schlosses. Ein hochwertiges Abzugssystem zeichnet sich durch einen konstanten Abzugswiderstand und Leichtgängigkeit aus. Doch darf ein Abzug nicht zu leicht auslösen, damit keine unbeabsichtigte Schussabgabe erfolgt. Um die Sicherheit beim Schiessen nicht zu gefährden, sollte bei scharfen Waffen der Abzugswiderstand nicht unter 1000 Gramm liegen. Es gibt für verschiedene Waffen und deren Anforderungen auch das passende Abzugssystem. Man kann die Abzugssysteme in vier Gruppen unterteilen:


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Flinten- oder Direktabzug

Hier wird die Fingerkraft gegen die Spannung der Schlagbolzenfeder direkt übertragen. Alle mechanischen Übertragungswege sollten poliert sein, um die aufzuwendende Kraft so gering wie möglich zu halten. Eine schlechte Abzugsmechanik "kriecht", daher der Abzug bewegt sich erst ein Stück nach hinten, bevor der Schuss gelöst wird, und/oder "hakt". Hier ist eine veränderte Druckausübung auf den Abzug nötig, um den Schuss auszulösen und dies geht zu lasten der Präzision beim Schiessen. Den Flintenabzug findet man häufig bei Jagdwaffen.

[Bearbeiten] Druckpunktabzug

Díeser Abzug bietet Vorteile für Sportschützen, da erst ein leichter Vorzug bis zum Druckpunkt erfolgt, so das sich der Abzugsfinger am Züngel anlehnen kann und erst nach überwinden des Druckpunktes, mit seinem genau definierbarem Abzugswiderstand, der Schuß bricht. Einen Druckpunktabzug findet man hauptsächlich an Sport- und Militärwaffen.

[Bearbeiten] Stecherabzug

Diese Abzugseinheit überträgt die Kraft indirekt, dadurch wird das nötige Abzugsgewicht gesenkt. Beim Stecherabzug wird durch "Einstechen" eine Feder im Abzug vorgespannt, die dann durch einen nur leichten Druck auf den Abzug entspannt wird. Die Energie der vorgespannten Stecherfeder wiederum löst den Schlagbolzen aus.

Ein eingestochener Abzug kann - wenn doch kein Schuss abgegeben werden soll - wieder entstochen werden, z. B. bei gesicherter oder entspannter Waffe. Stecherabzüge bestehen meist aus der Kombination eines Direktabzugs mit einem Stecher, sind also auch ohne Stecher benutzbar.

Typische Bauformen sind der so genannte Deutsche Stecher, bei dem ein zweites, hinter dem Abzug angeodnetes Züngel zum Einstechen zurückgezogen werden muss. Deutsche Stecher finden sich häufig bei Repetierbüchsen. Nachteilig ist, dass z. B. bei der Benutzung einer dem Schützen unbekannten Waffe beim Einstechen versehentlich der Abzug statt des Stecherzüngels betätigt werden kann. Beim nach vorn Drücken des Abzugs in der Annahme, man hätte eine Waffe mit Rückstecher (s. u.), kann sich bei manchen Waffen ebenfalls ungewollt ein Schuss lösen.

Der französische Stecher oder Rückstecher besteht nur aus einem Züngel, welches zum Einstechen nach vorn gedrückt werden muss. Kombinierte Waffen mit ohnehin schon zwei Abzugszüngeln verfügen meist über Rückstecher.

[Bearbeiten] elektronischer Abzug

Der größte Vorteil eines elektronischem Abzugs liegt in der gleichmäßigen und schnellen Schußabgabe. Der größte Nachteil liegt in der Stromversorgung, die ständig überprüft werden muß. Daher findet sich ein elektronischer Abzug meist bei Sportwaffen, wie zum Beispiel der Freien Pistole und Luftpistolen. Es wurden auch schon Großkaliberbüchsen mit elektronischen Abzügen hergestellt, aber sie konnten sich nicht gegen die mechanischen Abzüge durchsetzen.

[Bearbeiten] Spannabzug

Eine Sonderform des Direkt- und Druckpunktabzugs ist der Spannabzug. Er wird häufig bei Kurzwaffen eingesetzt. Bei Betätigung des Abzugs wird zunächst die Schlagbolzenfeder gespannt und anschließend der Schuss ausgelöst (Double Action). Waffen mit Spannabzug lassen sich meist auch auf andere Weise spann, so dass der Spannabzug dann als normaler Direktabzug mit geringerem Abzugswiderstand verwendet werden kann. Es gibt jedoch auch Konstruktionen, bei denen grundsätzlich mit dem Abzug vorgespannt werden muss (DAO Double Action Only).

Persönliche Werkzeuge