Stielgranate

Aus WaffenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stielhandgranate M 24

Die Stielgranate M 24 ist eine von den Deutschen entwickelte Handgranate. Die Standart Granate ist die M 24. Ihre Explosionskraft ist deutlich höher als die bekannteste "typisch" amerikanische, auch heute noch verwendete Spliterhandgranate MK II (Pineappel). Im 2. Weltkrieg war die M 24 bei den US-Streitkräften, wegen ihrer Form hauptsächlich als potato masher bekannt.Zu deutsch Kartoffelstampfer.

Man macht die Granate scharf, indem man die Spregkapsel einsetzt (siehe Kopf der Granate) , den Sicherrungsdeckel abschraubt und das kleine hervorkommende an einer Schnur befestigte Perlchen feste zieht.

Es gibt verschiedene Arten von deutschen Stielhandgranaten:

1. Die normale M 24 2. Die normale M 24 mit Splitermantel 3. Die Rauchstielgranate. Mit einem Weißen Strich und einer Rinne im Griff 4. Von Soldaten selbst gebaute "gebalte Ladung". Die Soldaten haben einfach von den Granaten die Sprengköpfe abmontiert und die Köpfe an eine M 24 gebunden. Diese "Erfindung" war äuserst Effektiv gegen gepanzerte Fahrzeuge, Panzer und Flak- Pak Und Mörser Stellungen.

Die Füllung war meisten ein Gemisch aus Salpeter, Phosphor, Schwefel Holzkohle und KnO3.